Heizkostenabrechnung für Mehrparteienhäuser.

Klicken Sie hier um Ihren eigenen Text einzufügen

Dachs Pro

Wird ein Dachs in einem Miets- oder Mehrparteienhaus installiert, ändert sich Einiges bei der Abrechnung der Heizkosten, denn der Dachs produziert mit dem eingesetzten Brennstoff nicht nur Wärme, sondern auch Strom.

In der gesesetzlich festgelegten Heizkostenverordnung ist grundsätzlich geregelt, welche Kosten an die Mieter verrechnet werden dürfen und wie die Verteilung der Heizkosten an die Mieter zu erfolgen hat. Die Richtlinie kann beim VDI-Verlag bezogen werden.
Die wichtigsten Fragen zur Heizkostenabrechnung haben wir für Sie zusammengestellt.

SenerTec stellt Ihnen kostenfrei und unverbindlich ein Rechen-Tool zur Ermittlung der abrechnungsrelevanten Kosten zur Verfügung.  Sprechen sie uns dazu gerne an.

Als Betreiber einer Dachsanlage können Sie sich aber auch jederzeit an uns wenden. Wir sind Ihnen wie gewohnt bei der Abrechnung gern behilflich oder übernehmen gegen eine Bearbeitungsgebühr die gesamte Berechnung der Kosten.